Mit der Teilnahme von 44 Spenderinnen und Spendern war das Team des DRK-Ortsverein in Herrhausen beim jüngsten Blutspendetermin zufrieden.
Die erste Blutspende in diesem Jahr wurde wieder coronabedingt unter besonders strengen hygienischen Auflagen organisiert. Dafür sorgte das Team des Blutspendedienstes aus Springe und die sechs Vorstands- und Familienmitglieder um Bettina Hartung, Ralf Hagedorn, Christian Appun und Katharina Hartung. Der Vorstand des Ortsvereins übernahm die Anmeldung der Blutspendenden sowie die kulinarische Verpflegung mit einem leckeren Lunchpaket inclusive Brautwurst und Krakauer (perfekt gebraten und in Folie zum Mitnehmen eingepackt).
Damit sich die Blutspendenden nicht begegnen, lief alles im Einbahnstraßensystem, eine echte Herausforderung in der ehemaligen Herrhäuser Dorfschule, dem heutigen Dorfgemeinschaftshaus. Es wurden immer nur wenige Blutspendende in das DGH hineingelassen. Alle Besucher mussten sich die Hände desinfizieren, bekamen die Temperatur gemessen und erklärten, ob sie in den vergangenen Wochen Kontakt zu einem Corona-Patienten hatten oder ob sie eine Atemwegserkrankung hatten. Beim Arztgespräch wurde der Blutdruck gemessen und der Fragebogen durchgegangen. Dann gab es das Okay zum Spenden. Nach der Blutspende blieben die Spendenden noch eine Zeit liegen.
Zum gewohnten Imbiss in geselliger Runde konnte noch nicht wieder eingeladen werden, es gab vielmehr ein Lunchpaket für jeden. Die DRK-Ortsvereinsvorsitzende Bettina Hartung füllte die Tüte mit Süßigkeiten, Apfel- oder Orangensaft, einem Brötchen, einem Muffin. Vor dem Dorfgemeinschaftshaus war der Grill positioniert.
Die Jubiläumsspender Steffen Thudt und Andric Nortmann (jeweils die 10. Blutspende), Maik Jessel (15.), Mario Frommer (25.), Marion Hagedorn (30.) und Armin Wegner mit der 40. Blutspende. Das DRK bedankte sich bei den Spendern mit einem Gutschein. Für die 10. und 25. Spende gab es einen sog. Heldenbecher.
Die nächste Blutspende findet in Münchehof am 23. April und in Herrhausen am 22. Juni statt, so dass die erforderlichen 8-Wochen-Abstände eingehalten werden können.
Webseite des Ortsrates Herrhausen
-- Werbung --

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.